Gradido Hörbuch - Kapitel 3.3 • Der leere und der volle Topf

Kapitel 3.3 • Der leere und der volle Topf (ab Seite 78 im Buch) 

Es war einmal ein kleines globales Dorf. Dort lebten allerlei geschickte Leute: Bauern, Müller, Bäcker, Metzger, Maurer, Zimmerleute, Lehrer, Heiler, Politiker und viele andere Berufe. Für jeden Bedarf gab es auch einen Beruf, der diesen Bedarf decken konnte. Die Natur beschenkte die Bewohner mit gutem Wetter. Regen und Sonnenschein wechselten sich ab, so dass alles gut wuchs und gedieh. Eigentlich wäre es das Paradies auf Erden, gäbe es da nicht einen seltsamen Brauch, den vorwiegend die Politiker pflegten: sie liefen mit Töpfen herum und nötigten die anderen Bewohner, Geld hinein zu werfen. Es gab große Töpfe und kleine Töpfe, Haupttöpfe und Nebentöpfe, Töpfe ohne Deckel und gedeckelte Töpfe..., jeder Topf hatte seinen bestimmten Zweck.

... im Buch weiter lesen


Dies Buch auf Amazone erwerben:
Oder in deiner Buchhandlung:
ISBN 9781471703744 (Ingram)
Anscheinend ist das Buch z.Z. bei Ingram vergriffen, so dass es Buchhandlungen momentan nicht beziehen können. Dies tut uns leid, und wir arbeiten an einer Lösung.

Gradido HomepageGadido KontoGradido-Community